Forderung an die Politik

Keine weiteren unternehmensbezogenen Abgaben

Die Unternehmen brauchen Entlastungen statt neuer Abgaben! Gerade durch die Folgen der Pandemie sind die Unternehmen in den kommenden Jahren noch erheblich belastet.

Die Fachkräftesicherung sowie Fachkräftezuwanderung, Bürokratieabbau, schnellere Verfahren und die Digitalisierung vieler Prozesse sind die dringlichen Aufgaben in den nächsten Monaten und Jahren, die für alle Betriebe in Stralsund und in unserer Region Vorpommern-Rügen eine hohe Relevanz haben!

Bereits im Jahr 2014 hat eine breite Allianz von Kammern und Wirtschaftsverbänden die damaligen Überlegungen zur Einführung einer Tourismusabgabe abgelehnt.

Laut aktuellen Medienberichten wird in den Koalitionsverhandlungen, wie bereits vor einigen Jahren, über neue unternehmensbezogene Abgaben zur Tourismusfinanzierung diskutiert!

Stefan Suckow und Torsten Grundke, Vorstandsvorsitzende der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V. fordern ein Unterlassen dieser Abgabe, sowie einen erneuten Schulterschluss aller Kammern, Verbänden und Vereinen!