Von einer Idee zu Marke

Vom sportlichen Förderverein zum leistungsfähigen Unternehmerverband

Gleich nach der Wende bemühte sich der Vorstand der Fußballabteilung des TSV 1860 Stralsund – heute FC Pommern Stralsund – um eine aktive Zusammenarbeit mit dem Mittelstand der Hansestadt. Erste Versuche der Kontaktfindung im Frühjahr 1991 brachten nicht die gewünschten Ergebnisse. Ein Jahr später kam eine Zusammenarbeit mit 15 Firmen zustande. Als Herr Rechtsanwalt Heinz-Werner Möllers Mitte 1993 Präsident des Fördervereins der Fußballer wurde, erhielten die Bemühungen spürbare Impulse. In dieser gemeinsamen Arbeit wurde durch einzelne Mitglieder immer wieder zum Ausdruck gebracht, dass es notwendig sei, nicht nur den lokalen Sport – speziell den Fußball – zu unterstützen, sondern verstärkt die eigenene wirtschaftlichen Interessen in den Mittelpunkt des Wirkens zu stellen. Das war der Ausgangspunkt zur Gründung der Stralsunder Mittelstandsvereinigung am 10. März 1994 in den Räumen der Firma Kopier Stralsund GmbH. Nach einigen mehr oder minder erfolglosen Versuchen der Schaffung einer arbeitsfähigen Vereinigung der Unternehmer der Hansestadt Stralsund war damit endlich diese Hürde übersprungen.

Am 2. Oktober 1996 konnte die SMV das 100. Mitglied in seinen Reihen begrüßen. Nachdem die Firmen Büro- und Informationstechnik GmbH und Grieger Mallison als 98. und 99. Mitglied aufgenommen wurden, ist das Hotel Zur Post Mitglied Nummer 100. Am 21. September 1995 eröffneten wir unser neues Domizil das Vereinsbüro in der Mönchstraße 48.

Aktivitäten und Initiativen – wie alles begann