Angebot Theater

Theaterausflugsfahrt am 04.Mai 2019

Liebe Theaterfreundinnen, liebe Theaterfreunde,

lang ersehnt nun der Hinweis auf unser nächste Theaterausflugsfahrt.

Termin: Sa, 4.Mai

Busabfahrt in Stralsund (Theater): 11.00 Uhr, in Greifswald Zustieg um 11.30 Uhr (Europakreuzung Wolgaster Str.)

In Schwedt um ca. 14.oo Uhr Ankunft am Besucherzentrum des Nationalparks Unteres Odertal, dort Multivisionsshow, Nationalpark-Shop. Wir werden dort in Teilgruppen eine Führung in den Park hinter dem Besucherzentrum bekommen, um auch inhaltlich etwas mehr als nur einen Spaziergang durch die Natur mitzunehmen.

Ca. 16.00 Uhr geht es dann mit dem Bus in die Uckermärkischen Bühnen Schwedt, dort gibt es dann das Essen. Nach den guten Erfahrungen vom letzten Mal, werden wir auch diesmal im Foyer, 1. Etage ein Angebot von verschiedenen Speisen und Getränken haben. An alle Interessierten werden diese Angebote, die der Caterer gerade erarbeitet, nach Anmeldung versendet.

Nach dem Essen bleibt noch Zeit, noch mal kurz nach draußen zu gehen oder sich ins Café hinter dem Theater zu setzen.

Um 19.30 Uhr gibt es dann die Aufführung CINDY RELLER, diesmal in einer kleineren Spielstätte der UBS (ca. 200 Plätze). Das ist ein Musical, was von Schmidt’s Tivoli Theater in Hamburg geschrieben und dort aufgeführt wurde. Die UBS haben die Rechte gekauft und setzen dieses Reeperbahn-Stück jetzt in der Uckermark um.

Die Hamburger Aufführung, die diesem lockeren und vielleicht auch etwas abgedrehten Abend zugrunde liegt, wird inhaltlich Folgendes geschrieben:

Cindy Reller

CINDY RELLER….Voll ins Ohr und mitten ins Herz!

Es war einmal vor langer, langer Zeit in einem fernen Königreich … Stop! Wenn sich die Macher von Schmidt-Hits wie „Heiße Ecke“, „Die Königs vom Kiez“ oder „Villa Sonnenschein“ einen klassischen Märchenstoff vorknöpfen, kommt dabei alles heraus – nur kein klassisches Märchen!

Für ihre zehnte große gemeinsame Musicalproduktion haben Komponist Martin Lingnau und Autor Heiko Wohlgemuth sehr (!) frei nach den Brüdern Grimm den weltberühmten „Cinderella“-Stoff interpretiert. Sie verlegen ihre „Cindy-Reller-Story“ schlankerhand auf den heutigen Hamburger Kiez: In eine kleine Tierhandlung in einer winzigen Nebenstraße auf St. Pauli. Dort arbeitet die junge, lebenslustige Cindy tagsüber im Zoogeschäft ihres verstorbenen Vaters – und schläft nachts auf einem ollen Klappbett in der Ecke. Neben Hund, Katze, Maus liebt die Tierfreundin vor allem die Musik: Heimlich träumt sie von einer Karriere als Schlagersängerin. Ihr Leben wäre so viel einfacher, würden Cindys frustrierte, shoppingsüchtige Stiefmutter Renate Reller-Rochen und ihre verzickt-verzogene (und reichlich bräsige) Stiefschwester Blondie sie nicht permanent zum Aschenputtel machen …

Nicht weit entfernt geht es auch Edelbert von Grootfru Junior nicht besser: Der Sohn des Werbemoguls Edelbert von Grootfru Senior arbeitet als rechtschaffend erfolgloser Werbekomponist im Firmenimperium seines cholerischen Vaters – und auch sein Herz schlägt heimlich für den Schlager. Als er den richtigen Song für eine wichtige Werbekampagne finden soll, begegnet er durch eine märchenhafte Fügung Cindy Reller – Amors Pfeil trifft und das Chaos nimmt seinen Lauf … Zum großen Showdown kommt es schließlich beim Motto-Ball in der Werbeagentur. Wird Cindy ihren Prinzen finden oder kann ihre fiese Stiefmutter das verhindern? Grätscht Cindy womöglich die geheimnisvolle Lumina, Tochter des milliardenschweren Scheichs von Dubidubidubai, ins Glück? Und wo ist eigentlich die gute Fee, wenn man sie braucht?

„Cindy Reller“ ist ein herzerwärmendes Hamburg-Märchen in schönster Schmidt-Manier – detailverliebt, schräg und vor allem saukomisch! Eine wilde Kostümschlacht mit sechs herausragenden Komödianten, singenden Tieren und 20 märchenhaften neuen Schlagerkompositionen mit Ohrwurmgarantie.

Der Preis setzt sich wie folgt zusammen: ca.18 Euro p.P. plus der Preis für das gewählte Essen (incl. Bus, incl. Nationalparkbesuch). In wenigen Tagen bekommen alle angemeldeten Personen den Endpreis plus die Liste der angebotenen Gerichte.

Wer Interesse hat,möchte sich bitte möglichst umgehend bei mir melden, damit ich ggfs. das begrenzte Kartenkontingent noch erhöhen kann.

Hans Heuer   h.heuer@theater-vorpommern.de    Tel: 03834 5722260